Aus der Akasha - Chronik German by Rudolf Steiner

By Rudolf Steiner

Aus der Akasha-Chronik ist eine Sammlung von Aufsätzen, die Rudolf Steiner (1861–1925) zwischen Juli 1904 und Mai 1908 als eigenständige Beiträge für die von ihm herausgegebene Zeitschrift Lucifer-Gnosis verfasst hatte. Steiner conflict zu dieser Zeit Generalsekretär der deutschen Sektion der Theosophischen Gesellschaft. Die Aufsätze wurden später gemeinsam mit der gleichzeitig entstandenen Aufsatzreihe Wie erlangt guy Erkenntnisse der höheren Welten? in mehreren Sonderdrucken veröffentlicht. In der heute vorliegenden Buchform wurden sie erstmals 1939 aufgelegt. Sie werden von Kennern seines Werkes heute als „Vorstudien“ zu seinem umfangreicheren Buch Die Geheimwissenschaft im Umriss (1910) gesehen.

Show description

Read or Download Aus der Akasha - Chronik German PDF

Best epistemology books

The Epistemology of A Priori Knowledge (Volume 0)

This quantity collects 4 released articles by way of the past due Tamara Horowitz and unpublished papers on choice conception: "Making Rational judgements while personal tastes Cycle" and the monograph-length "The Backtracking Fallacy. " An creation is equipped by means of editor Joseph Camp. Horowitz most well-liked to acknowledge the range of rationality, either useful and theoretical rationality.

Antifoundationalism Old and New

The controversy over foundationalism, the point of view that there exists a few safe origin upon which to construct a approach of wisdom, seems to were resolved and the antifoundationalists have no less than briefly prevailed. From a firmly historic technique, the booklet strains the foundationalism/antifoundationalism controversy within the paintings of many vital figures—Animaxander, Aristotle and Plato, Augustine, Descartes, Hegel and Nietzsche, Habermas and Chisholm, and others—throughout the historical past of philosophy.

Ludwig Wittgenstein--a cultural point of view : philosophy in the darkness of this time

Within the preface to his "Philosophical Investigations" Ludwig Wittgenstein expresses pessimism concerning the tradition of his time and doubts to whether his principles will be understood in this type of time: 'I cause them to public with uncertain emotions. it isn't very unlikely that it's going to fall to the lot of this paintings, in its poverty and within the darkness of this time, to convey mild into one mind or one other - yet, after all, it isn't likely'.

Extra resources for Aus der Akasha - Chronik German

Example text

Denn der Anfang der Sprache liegt in etwas, was dem Gesange ähnlich ist. Die Kraft des Gedankens setzte sich in die hörbare des Lautes um. Der innere Rhythmus der Natur erklang von den Lippen «weiser» Frauen. Man versammelte sich um solche Frauen und empfand in ihren gesangartigen Sätzen die Äußerungen höherer Mächte. Der menschliche Gottesdienst hat mit solchen Dingen seinen Anfang genommen. - Von einem «Sinn» in dem Gesprochenen kann für die damalige Zeit nicht die Rede sein. Man empfand Klang, Ton und Rhythmus.

Sie konnten in die Welt hinausschauen und empfingen nichts weiter als ein Spiegelbild dessen, was sie aus dem Geiste schon erhalten hatten. Die halbübermenschlichen Wesen erfuhren etwas ihnen Neues, und deswegen konnten sie die Führer der Menschen werden, als diesen sich ihre bloßen Bilder in der [94] Seele verwandelten in Abbilder, Vorstellungen äußerer Gegenstände. Das geschah, als ein Teil der früheren Fortpflanzungskraft der Menschen sich nach innen wandte, als sich Gehirnwesen entwickelten.

Jetzt erst trat die Möglichkeit ein, dass solche äußere Gegenstände für die Seele etwas zu bedeuten hatten. Denn sie empfand die Förderung des mit der Eigenwärme erwachten Innenlebens als Wohlgefühl, die Störung dieses Innenlebens als Missbehagen. Ein äußerer Gegenstand, der geeignet ist, zur Unterhaltung des leiblichen Wohlbehagens beizutragen, konnte begehrt, gewünscht werden. Das, was man in der theosophischen Literatur «Kama» - den Wunschleib nennt, war mit dem irdischen Menschen verbunden.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 4 votes