Beitrage zur Ethik by Wolfhart Pannenberg

By Wolfhart Pannenberg

Show description

Read Online or Download Beitrage zur Ethik PDF

Best german_15 books

Sicherheit und Vertrauen im Internet: Eine technische Perspektive

​Das globale net ist ein offenes Netz, das heißt nicht begrenzt und für jedermann zugänglich. Allerdings hat diese Offenheit ihren Preis: Es gibt keine zentrale Kontrolle, die z. B. Unbefugten Einblick in die Kommunikation und damit in die Privatsphäre anderer Internetnutzer verwehren würde. Um dennoch einen ausreichenden Schutz der Vertraulichkeit und Privatsphäre zu gewährleisten, müssen in eigener Verantwortung Techniken und instruments aus der Kryptografie eingesetzt werden, die Nachrichten verschlüsseln oder deren Unversehrtheit sicherstellen helfen.

Kultur und Interkulturalität: Interdisziplinäre Zugänge

​Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes wollen einen Beitrag zur Etablierung eines Diskurses zwischen der Philosophie und der interdisziplinär und praktisch orientierten interkulturellen Kommunikation leisten. Damit sollen Begriffe, Annahmen und Methodik der interkulturellen Kommunikation geschärft und ihre Interdisziplinarität verbessert werden.

Die Ordnungsethik der globalen Finanzkrise: Eine Analyse anhand von Dilemmastrukturen

Die Entstehung der größten Finanzkrise der Nachkriegsgeschichte kann auf eine Reihe von mikro- und makroökonomischen Faktoren zurückgeführt werden, so wie etwa die Blasenbildung auf dem US-Immobilienmarkt, den Einsatz von Finanzinnovationen in Verbindung mit zunehmender internationaler Deregulierung, die wachsende inner most und öffentliche Verschuldung, die auf Kurzfristigkeit ausgelegten Vergütungssysteme der Finanzindustrie und viele mehr.

Handbuch Jahresabschlussprüfung: Ziele – Technik – Nachweise - Wegweiser zum sicheren Prüfungsurteil

Das Handbuch stellt anhand konkreter Unternehmensbilder aus Industrie und Handel ein Instrumentarium für die praktische Tagesarbeit bereit und weist dem Leser durch die Präsentation einer geregelten Ordnung von Prüfungshandlungen, insbesondere vor dem Hintergrund nicht entdeckter Fehler in der Rechnungslegung, den Weg zu einem stabilen Bestätigungsvermerk.

Extra info for Beitrage zur Ethik

Sample text

187ff) zwischen Sitte als normfreier Gewohnheit und der mit Verpflichtung und Sanktionen verbundenen Konvention, von der das Recht wiederum unterschieden ist durch die Art der Sanktion, den Rechtszwang. In den „Soziologischen Grundbegriffen“ (ebd. 15ff) nahm Weber später jedoch den von E. Weigelin (Sitte, Recht und Moral [1919]) im Anschluss an Ihering verwendeten Begriff „Brauch“ zusätzlich auf. Dieser bezeichnete jedoch bei Weigelin (wie schon bei Ihering) die von Weber „Sitte“ genannte normfreie Gewohnheit, während der Begriff der Sitte nach Weigelin mit einem Normanspruch verbunden ist (ebd.

4. Die Kirche als sakramentales Zeichen der eschatologischen Gottesherrschaft Die darin zum Ausdruck kommende Verhältnisbestimmung von Kirche, Reich Gottes und Gesellschaft beruht nicht mehr – wie bei Kant und in der Theologie des 19. Jh. – auf einem primär sozialethischen Verständnis des Begriffs Reich Gottes. Seit Johannes Weiß (1892) hat sich von der Exegese des Neuen Testaments her die Einsicht durchgesetzt, dass das Reich Gottes in der Verkündigung Jesu eine eschatologische Größe ist: Es ist die Zukunft Gottes selber, deren Kommen zu Gericht und Heil der Menschen Jesus verkündigte, nicht ein durch das ethische Handeln © 2011, Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co.

2011, Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen ISBN Print: 9783525569504 — ISBN E-Book: 9783647569505 48 Christliche Rechtsbegründung telbar dadurch gegeben, dass er der Gott des Bundes ist. Die Erwählung eines bestimmten Volkes zur Bundesgemeinschaft mit ihm selber schließt den Willen zum fortdauernden Bestand dieses Volkes ein, und zwar in der Verbundenheit mit seinem Gott und durch sie. Daraus lassen sich die einzelnen Bestimmungen des Bundesgesetzes verstehen. Aus Gottes Willen zur Gemeinschaft mit seinem Volk ergibt sich für seine Glieder die Pflicht auch zur Gemeinschaft untereinander.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 5 votes