Bilanzlehre: Band II: Einführung in das neue Bilanzrecht by Adolf Moxter

By Adolf Moxter

Zielgruppe
Studenten Wissenschaftler Führungskräfte

Show description

Read Online or Download Bilanzlehre: Band II: Einführung in das neue Bilanzrecht PDF

Similar german_10 books

Regulatorische Erfassung des Kreditrisikos: Eine theoretische und empirische Analyse der Auswirkungen von Basel II auf Basis des zweiten Konsultationspapiers

Die Umsetzung von Basel II für Banken und deren Kreditnehmer und die damit verbundenen, potenziellen Auswirkungen werden in Fachkreisen intensiv diskutiert. Im Zentrum der Diskussion steht die Frage, welche Auswirkungen mit der Anwendung der neuen Regelungen im Hinblick auf das aufsichtsrechtliche Eigenkapital der Banken verbunden sind.

Die Zukunft der NATO: Transatlantische Sicherheit im Wandel

Die NATO steht vor einer mehrfachen Bewährungsprobe. Vor dem Hintergrund des neuen strategischen Konzeptes vom April 1999 und im Kontext der Erfahrungen des Kriegseinsatzes im Kosovo vom Frühjahr 1999 versteht sich der vorliegende Band der "Analysen"-Rei­ he als eine von der Tagesaktualität abstrahierende Bestandsaufnahme dieser wichtigen internationalen agency zu Beginn des dritten Jahrtausends, indem die neue Rolle der "neuen NATO" in einem sich wandelnden internationalen Umfeld analysiert wird.

Die andalusischen Landarbeiter: Geschichte, Lebenswelt, Handlungsstrategien

Der Hauptzweck meines Forschungsaufenthaltes in Andalusien in den Jahren 1984 und 1985 battle eigentlich nicht, die Lebenswelt der Landarbeiter zu erforschen. Ich warfare dorthin gekommen, um zusam­ males mit zwei Kollegen die Selbsthilfeorganisationen, bzw. die Produktivgenossenschaften dieser area zu untersuchen, wie es der Titel unseres Projektes "Selbsthilfeorganisationen zur Linderung der ländlichen Arbeitslosigkeit in Andalusien" besagte.

Additional info for Bilanzlehre: Band II: Einführung in das neue Bilanzrecht

Example text

B. unzulassig, auf eine Forderungsabwertung zu verzichten, weil eine andere Position, etwa eine Beteiligung, entsprechend iiberbewertet ist. Auch darf man nicht etwa Gebaudeabschreibungen unterlassen mit dem Argument, die Wertminderung des Gebaudes werde kompensiert durch die Wertsteigerung des Grundstiicks, auf dem das Gebaude errichtet wurde. Bei derartigen Kompensationen droht die Gefahr, daB der Kaufmann den Uberblick verliert, so daB es im Ergebnis doch an einem Ausgleich von iiberbewerteten und unterbewerteten Positionen fehlt.

4 Satz I). Ein Wertansatz von Vermogensgegenstanden, der iiber den Anschaffungskosten liegt, ist ausgeschlossen (§ 253 Abs. 1 Satz 1). Verbindlichkeiten sind nach dem Gesetzeswortlaut mit ihrem "Riickzahlungsbetrag" zu passivieren, "Rentenverpflichtungen, fUr die eine Gegenleistung nicht mehr zu erwarten ist", mit dem "Barwert"; Riickstellungen werden begrenzt auf den Betrag, "der nach verniinftiger kaufmannischer Beurteilung notwendig ist" (§ 253 Abs. 1 Satz 2). 2. Sinn und Zweck der Anschaffungskosten: Durch den Ansatz von Vermogensgegenstanden zu ihren fiir Erwerb und Betriebsbereitschaft geleisteten Aufwendungen wird erreicht, daB der Zugang dieser Vermogensgegenstande erfolgsneutral (vermogensneutral) bleibt; es tritt lediglich eine Vermogensumschichtung ein.

RAP wei sen wegen dieser gemeinsamen Basis im Realisationsprinzip gegeniiber Vermogensgegenstanden keinen fundamentalen Unterschied auf. Das Gesetz trennt zwischen RAP im engeren Sinne und RAP im weiteren Sinne. Fiir die RAP im engeren Sinne gilt, daB es sich urn "Ausgaben vor dem AbschluBstichtag" handeln muB, die "Aufwand fUr eine bestimmte Zeit nach diesem Tag darstellen" (§ 250 Abs. 1 Satz 1). In der Begrenzung der Ausgabeniibertragung auf eine "bestimmte Zeit" driickt sich eine (notwendige) Objektivierungsrestriktion aus: Das Gesetz will verhindem, daB die RAP zu beliebigen Ausgabenaktivierungen miBbraucht werden; die zu aktivierende Ausgabe muB Umsatze wahrend einer "bestimmten Zeit" alimentieren.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 33 votes