Chemische Bestimmung von Steroiden im Menschlichen Harn by Dr. Georg Walter Oertel (auth.)

By Dr. Georg Walter Oertel (auth.)

Show description

Read or Download Chemische Bestimmung von Steroiden im Menschlichen Harn PDF

Similar german_8 books

Konferenzen: Ihre Organisation und Leitung

Aus einem modernen Betrieb sind Konferenzen nicht mehr wegzudenken; sei es, da~ Kommissionen gebildet werden, die sich zur Lösung ihrer Auf­ gaben der Konferenzmethode bedienen müssen, oder da~ informelle Zu­ sammenkünfte von Mitarbeitern zur Erörterung gemeinsamer Probleme stattfinden. Die wachsende Spezialisierung der Mitarbeiter im Betrieb bringt ein ständiges Verbreiten von Konferenzen mit sich, da diese sich vor allem zur Zusammenführung von Mitarbeitern, die unterschiedliche Gesichts­ punkte zu vertreten haben, und zur gemeinsamen Lösung ihrer Probleme eignen.

Additional info for Chemische Bestimmung von Steroiden im Menschlichen Harn

Sample text

Der Riickstand jeder Einzelfraktion wird in 0,1 ml Athanol-Benzol (1: 19 v/v) unter wiederholtem Schiitteln und Erwarmen auf 37°C fUr 3 min vollstandig gelost. Nach Zugabe von 0,2 ml 90 % Schwefelsaure erhitzt man 10 min im siedenden Wasserbad, kiihlt ab und verdiinnt mit 1,4 ml 65 % Schwefelsaure. Nach 1-2 Std. bei Zimmertemperatur wird die Fluoreszenz in einem geeigneten Fluorometer gemessen. Als Leerwert dient 0,1 ml Athanol-Benzol (1: 19 v/v), wahrend als Standard 0,04 I-lg Oestron, 0,05 I-lg Oestradiol und 0,08 I-lg Oestriol Verwendung tinden.

Der ohne Konservierungsmittel gesammelte 24-Stunden-Harn wird mit 50 g Ammoniumsulfatf 100 ml Harn bis zur vollstandigen Losung des zugefiigten Salzes im Scheidetrichter geschiittelt und dann dreimal mit je 0,5 Vol Ather-Athanol (3: 1 vjv) extrahiert. Man filtriert die gesamten Ausziige durch Whatman Papier Nr. 1 und dampft im Vakuum (tomm) bei einer Temperatur unter 40°C zur Trockne cin. Um letzte Spuren von Ammoniumsulfat zu entfernen, wird der Riickstand in Athanol (rund 0,1 Vol des urspriinglichen 24-Stunden-Harns) aufgenommen und in den fUr die enzymatische Hydrolyse vorgesehenen Kolben filtriert.

Nach Absaugen des Harnhydrolysats wascht man in gleicher Weise einmal mit 20 ml10 % (wjv) Natronlauge und zweimal je 20 mI ·Wasser. Der Atherextrakt wird tiber Natriumsulfat getrocknet und sodann in ein Reagenzglas filtriert, das in einem 50 °0 warmen Wasserbad die sofortige Verdampfung des Losungsmittels gewahrleistet. 46 C19 - Steroide Farbreaktion. Der Ruckstand wird in 1,0 ml Athanol geli:ist, mit 1,0 m12% m-Dinitrobenzol in 99% Athanol und 1,0 ml 3,0 N Kalilauge versetzt, und 90 min im Dunkeln bei 25 ± 0,1 °0 bebriitet_ Das Reaktionsgemisch wird schlieBlich mit 4,0 ml Ather extrahiert und die Absorption der Atherlosung innerhalb von 20 min in einem geeigneten Photometer gegen den entsprechenden Leerwert bei 510 mfl gemessen.

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 20 votes